respectABel ist zum Ende des Jahres 2012 ausgelaufen. Diese Website dient nur noch der Dokumentation. Die Förderung von Jugendbeteiligung, Toleranz und Projekten gegen Ausgrenzung sowie Rechtsextremismus sind im Berliner Landesprogramm „STARK gemacht! – Jugend nimmt Einfluss“ aufgegangen. Informationen zum Programm sowie aktuelle Neuigkeiten finden Sie auf www.stark-gemacht.de.


Der respectABel-Pressespiegel zieht um


Der Pressespiegel des ausgelaufenen Berliner Landesprogramms respectABel zieht um. Ab Montag, dem 18. März 2013 erscheint der tägliche Pressespiegel unter dem Dach von "STARK gemacht!", dem Jugend-Demokratiefonds Berlin.

Der Pressespiegel wird die bisherigen Themenschwerpunkte fortführen. Inhaltlich bieten wir eine tagesaktuelle Zusammenstellung von Artikeln aus den Themenbereichen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und deren Prävention in Deutschland. Hinzu kommt ein verstärkter Fokus auf Demokratieförderung und Bürgerbeteiligung. Herausgeberin des Pressespiegels von STARK gemacht! ist weiterhin die Stiftung Demokratische Jugend, die auch den respectABel-Pressespiegel betreute.

(Ab-)Bestellung des Pressespiegels


Für die bisherigen Abonnentinnen und Abonnenten bedeutet das, dass sie am Samstag, dem 16. März über die Änderungen informiert werden. Wir würden uns sehr freuen, Sie als Leserinnen und Leser "mitnehmen" zu dürfen. Natürlich besteht aber auch die Möglichkeit, den Pressespiegel abzubestellen.

Wenn Sie den Pressespiegel neu abonnieren möchten, können Sie dies kostenlos auf www.stark-gemacht.de tun.

Fragen, Probleme, Anregungen?


Mit Fragen zur Umstellung des Pressespiegels sowie zu STARK gemacht! im Allgemeinen könnt ihr euch natürlich jederzeit gerne an redaktion@stark-gemacht.de wenden.

respectABel - das Berliner Landesprogramm für Demokratie und Toleranz - gegen Gewalt und Rechtsextremismus ist zum Ende des Jahres 2012 ausgelaufen. An seine Stelle tritt STARK! gemacht - Der Jugend-Demokratiefonds Berlin. Auf stark-gemacht.de finden Sie nicht nur die aktuellen Programminformationen zum Förderfonds, sondern auch das Portal zu Jugendbeteiligung und Rechtsextresmismusprävention.


MACH MIT! JETZT!

Der Jugend-Demokratiefonds Berlin startet den ersten Aufruf 2013 zur Einreichung von Projektvorschlägen im Förderbereich 1a.

Unter dem Motto "Interessen wahrnehmen - Demokratie entwickeln – Beteiligung ausbauen" werden zeitlich befristete Projekte zu den Themen:

  • Erweiterung von Beteiligungskontexten (-horizonten)
  • Förderung von ehrenamtlichen Engagements
  • Entwicklung neuer Beteiligungsformate (ePartizipation)
  • Förderung von Vielfalt und Toleranz
  • Politisch-Historische Bildung

gesucht. Die maximale Fördersumme beträgt 15.000 Euro.
Antragsschluss ist der 13. März 2013. Weitere Infos hier.