U18 - Aktion Berlin 2011

U18 Aktion Berlin LogoIm Rahmen von respectABel – AKTION BERLIN werden 2011 in Vorbereitung auf die Wahl des Berliner Abgeordnetenhauses 2011 Projekte gefördert, in denen Kinder und Jugendliche sich mit dem Thema „Wahlen“ als Grundbestandteil der Demokratie in Deutschland auseinandersetzen. In der Vorbereitung auf die Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus am 18. September 2011 können wieder politische Bildungsmaßnahmen mit Kindern und Jugendlichen organisiert werden, bei denen Kenntnisse zum Thema „Wahlen“ vermittelt, Fragen von Beteiligung und Mitbestimmung diskutiert und Parteien und Kandidat/innen der Landtagswahl vorgestellt werden. Alle Projekte gipfeln in der Möglichkeit für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, am 9. September 2011 in einer eigenen Wahl ihre Stimme abzugeben.

Wer kann sich an der Interessenbekundung beteiligen und gefördert werden?

  • Kinder- und Jugendgruppen
  • Freie Jugendinitiativen
  • Freie Träger / Vereine
  • Jugendverbände
  • öffentliche Träger

Fördervoraussetzung ist, dass ihr ...

  • ein Projekt zum Thema „Wahlen“ mit Berliner Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 6 und 18 Jahren in
    der Zeit vom Mai bis September 2011 durchführt;
  • im Rahmen des Projekts U18 beim U18-Netzwerk als Kooperationspartner bzw. Wahllokal“ registriert seid und am 9. September 2011 ein „Wahllokal“ betreibt

oder ...

  • euch mit dem Projekt an ein Wahllokal anschließt;
  • in eurer Öffentlichkeitsarbeit deutlich macht, dass das Projekt im Rahmen von U18 in Berlin stattfindet und über 
    das Jugendprogramm respectABel gefördert wird.


Wichtig ist:

Der /die Antragstellende stellt nachvollziehbar sicher, dass Kinder und/oder Jugendliche an der Planung und 
Durchführung aktiv beteiligt werden!

Es können Projekte gefördert werden, die sich an den Zielen von »U18« orientieren:

  • Auseinandersetzung mit politischen Themen in kind- und jugendgerechter Art (z.B. Wahlalter, Kinderrechte in 
    die Verfassung, Mitbestimmungsmöglichkeiten, etc.)
  • Förderung des politischen Interesses bei Kindern und Jugendlichen
  • Vermittlung von Informationen über Wahlen als Vorbereitung zur Wahrnehmung des Wahlrechtes
  • Verdeutlichung der Verbindung zwischen Wahl und politischer Einflussnahme
  • Sensibilisierung von Politik für die Belange von Kindern und Jugendlichene  

Wir bieten ...

  • Beratung bei der Antragstellung und Vermittlung von Kooperationspartner(n)/-innen;
  • unkomplizierte Förderung in Form von Werkverträgen.

Wir benötigen ...

  • Eine vollständig ausgefüllte Interessenbekundung, in dem ihr uns eure Projektidee beschreibt und uns darüber informiert, wofür ihr das Fördergeld benötigt.
  • Eine Darstellung, wie der Nachweis für die Erfüllung des Werkvertrages erfolgen soll.  Das können sein: Dokumentation und Fotos über die Aktivitäten, Teilnehmer/innenlisten, Flyer, Einladungszettel, Presseartikel (auch aus Schul- oder Stadtteilzeitungen).

Förderhöhe und Projektdauer

Die maximale Förderhöhe für ein Projekt beträgt 750 Euro.
(Ingesamt stehen für die Förderung von Projekten 20.000 Euro zu Verfügung.)
Projektzeitraum ist vom 1. Mai 2011 bis 30. September 2011


Einsendeschluss ist der 10. März 2011 (per E-Mail)

Den Antrag sendet ihr per E-Mail an go@respectABel.de
Die Förderentscheidungen werden im April gefällt.

Was ihr noch wissen solltet ...

Antragsunterlagen findet Ihr hier
Antragsberatung gibt es ab dem 16. Februar im Projektbüro respectABel