News | 06.01.2013
Fördermittel für die politische Bildung stehen bereit
Ab sofort können Gruppen und Vereine bei der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit Berlin Anträge auf Projektförderung für das kommende Jahr ... mehr >>

 
Freitag, 24. Januar 2020
58 Artikel


Zeitungslogo
24.01.2020

Morddrohung gegen SPD-Politiker Diaby

Der im Senegal geborene Bundestagsabgeordnete Karamba Diaby wird von Rechtsradikalen bedroht. Die Verfasser unterzeichneten mit „Heil Hitler“.

Zeitungslogo
24.01.2020

Steinmeier sieht wachsendes Problem mit Antisemitismus in Deutschland

Als erstes deutsches Staatsoberhaupt hat Steinmeier in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem gesprochen – und aktuelle Gefahren benannt.
Georg Ismar

Zeitungslogo
24.01.2020

Gegen Vergessen, gegen Lügen

Wenn Hass und Hetze sich ausbreiten, muss man die Gefahren benennen. Und der Geschichtsverfälschung begegnen. Weil sie Versöhnung verhindern.
Christoph von Marschall

Zeitungslogo
24.01.2020

Beuth-Hochschule benennt sich um

Wegen des Antisemitismus ihres Namensgebers wird die Berliner Beuth-Hochschule umbenannt. Diese Entscheidung fiel am Donnerstag nach jahrelanger Diskussion.
Amory Burchard Lorenz Maroldt Tilmann Warnecke

Zeitungslogo
24.01.2020

NS-Devotionalien in Wildau und Eberswalde sichergestellt

Die Aktion begann in aller Frühe. Um 5 Uhr rückten am Donnerstag 30 Polizisten aus dem Landeskriminalamt und den Direktionen Süd und Ost sowie Bereitschaftsbeamte aus. Im Gepäck hatten sie die druckfrische Verbotsverfügung von Bundesinnenminister Horst Seehofer.
Jörg Bergmann und Matthias Lukaschewitsch

Zeitungslogo
24.01.2020

Linksextreme verhindern AfD-Parteitag im Ballhaus Pankow

Der Landesparteitag der AfD am Wochenende fällt aus. Das Ballhaus Pankow kündigte den Mietvertrag – wegen Drohungen!
Sebastian Beug

Zeitungslogo
24.01.2020

Gestörte Erinnerung

Beim „Stillen Gedenken“ des Bezirks Berlin-Marzahn für die Opfer des Holocaust darf die AfD weiter dabei sein. Antifa und VVN wollen das nicht zulassen.
Susanne Memarnia

Zeitungslogo
24.01.2020

Bizarre Interpreta­tio­nen

75 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz werden die Opfer zur Manövriermasse. So wird das Gedenken zur Staffage.
Klaus Hillenbrand

Zeitungslogo
24.01.2020

Rentner-Retter mit rechter Hilfe?

Die Bewegung "Fridays gegen Altersarmut" hat auch in Sachsen-Anhalt Mahnwachen angekündigt.
Maria Kurth

Zeitungslogo
24.01.2020

Morddrohung gegen SPD-Politiker Diaby

Halle (dpa) - Der SPD-Bundestagsabgeordnete Karamba Diaby aus Halle hat eine Morddrohung erhalten.

Zeitungslogo
24.01.2020

Nicht Herr des Verfahrens

Über das Vermieten des Salzwedeler Kulturhauses für eine AfD-Veranstaltung mit Björn Höcke ist im Stadtrat kontrovers diskutiert worden.
Antje Mewes

Zeitungslogo
24.01.2020

Narrenbund steht zu seinem Präsidenten

Nach dem Eklat um die rassistische Büttenrede entschuldigen sich die Süplinger Narren. Der Präsident bleibt im Amt.
Johannes Vetter

Zeitungslogo
24.01.2020

Erinnerungsorte: Hier dürfen Rechtsextreme nicht demonstrieren

In Sachsen-Anhalt wird diskutiert, ob Rechtsextreme überall demonstrieren dürfen. Grund ist ihre Demo am vergangenen Freitag in Magdeburg, bei der die Route an der Johanniskirche vorbei führte.

Zeitungslogo
24.01.2020

Vernetzt, organisiert und radikalisiert in Eisenach

Gut besucht ist ein Vortrag von Mobit über die nächste Generation der rechten Szene in Eisenach.
Peter Rossbach

Zeitungslogo
24.01.2020

Offener Antisemitismus in bayerischen KZ-Gedenkstätten

In Bayern erinnern die Gedenkstätten Dachau und Flossenbürg an die Gräueltaten der Nazis. Immer wieder kommt es dort zu antisemitischen Vorfällen.

Zeitungslogo
24.01.2020

Schlag gegen Rechtsextremisten

Horst Seehofer verbietet die Terrorgruppe Combat 18 und veranlasst Razzien. Dabei gerät Stanley R. in den Fokus: Der mutmaßliche Rädelsführer stand 2018 in Hof vor Gericht.
Thomas Scharnagl

hessenschau
24.01.2020

Halber Rücktritt nach rassistischem Facebook-Post

Der Druck aus den eigenen Reihen war doch zu groß: Der Kasseler CDU-Stadtverordnete Jörg Hildebrandt hat nach einem geteilten Facebook-Post über Schwarze und Löwen politische Ämter niedergelegt - aber längst nicht alle.

tz
24.01.2020

Umstrittene Pegida-Demo in München abgesagt

weitere Kundgebung findet trotzdem statt

Zeitungslogo
24.01.2020

Mahnwachen in der Region: Was steckt hinter "Fridays gegen Altersarmut"?

Die Facebook-Gruppe "Fridays gegen Altersarmut" veranstaltet am Freitag bundesweit Mahnwachen. Es gibt den Vorwurf, die Bewegung sei von Rechtsextremisten unterwandert.
Stephanie Sartor

Zeitungslogo
24.01.2020

Maaßen erntet Applaus in Peißen Ex-Verfassungsschützer warnt vor Flüchtlingskrise

Der ehemalige Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, ist am Mittwochabend im Mercure Hotel in Peißen aufgetreten. Er war vom halleschen CDU-Bundestagsabgeordneten Christoph Bernstiel eingeladen worden, um zum Thema „Wie sicher ist unsere Demokratie?“ zu referieren.
Jonas Nayda

Zeitungslogo
24.01.2020

Wohlfahrtsverband warnt vor „Fridays gegen Altersarmut“

Berlin Die Gruppe sei von Rechten unterwandert, erklärt der Paritätische Wohlfahrtsverband. Am Freitag will „Fridays gegen Altersarmut“ in ganz Deutschland knapp 200 Mahnwachen abhalten.

Zeitungslogo
24.01.2020

FC Schalke 04: Fans entsetzt! Heftige Vorwürfe gegen S04-Legende: „So hab ich den nicht eingeschätzt!“

Gelsenkirchen. Trompeten-Willy zählt zu den absoluten Kult-Fans des FC Schalke 04.
Daniel Sobolewski

Express
24.01.2020

„Fridays”-Proteste in Köln Doch am Freitag geht es nicht um Umweltschutz und Klima

Die nächste Fridays-Protestaktion in Köln steht in den Startlöchern: Doch dieses Mal geht es den Aktivisten nicht um den Klimaschutz.
Carolina Bosch

Zeitungslogo
24.01.2020

„Fridays gegen Altersarmut" Gewerkschaft warnt vor rechter Demo in Hamburg

Sie wollen Bundesweit gegen Altersarmut auf die Straße gehen, doch Kritiker sehen in der Gruppe „Fridays gegen Altersarmut“ Ausländerfeinde. Nun warnt auch die Gewerkschaft Verdi vor der Mahnwache

Zeitungslogo
24.01.2020

Darum führte Schlag gegen Neonazis Ermittler nach Malchin

Stundenlang hat die Polizei am Donnerstag die Wohnung eines mutmaßlichen Mitglieds der rechtsextremen Gruppe „Combat 18“ durchsucht. Nachbarn waren völlig überrascht, wer da in ihrem Block wohnt.
Torsten Bengelsdorf Eckhard Kruse

Zeitungslogo
24.01.2020

Landtagspräsidentin bedauert Einladung von Höcke

Stuttgart (dpa/lsw) - Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Grüne) hat die Einladung des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke zum Neujahrsempfang der AfD-Fraktion im Landtag kritisiert.

Zeitungslogo
24.01.2020

Verfassungsschutz-Chef: "Verfolgungsdruck" auf Rechtsextreme

Erfurt (dpa/th) - Thüringens Verfassungsschutz-Chef hat sich nach dem Verbot der rechtsextremistischen Gruppe "Combat 18" dafür ausgesprochen, den Druck des Rechtsstaats auf die rechte Szene aufrechtzuerhalten.

Zeitungslogo
24.01.2020

Pegida sagt Demo bei der Synagoge ab

Der Israelitischen Kultusgemeinde bleibt zu Beginn des Schabbats eine Kundgebung mit "deutlich antisemitischer Themensetzung" erspart. Das Bündnis "München ist bunt" hatte zu einer Gegendemonstration aufgerufen.
Kassian Stroh

Zeitungslogo
24.01.2020

Hitler im Namen, Gewalt als Prinzip

Das Verbot der Neonazi-Gruppe Combat 18 ist richtig und war überfällig. Schon der Name der Gruppe ist eine Art von Billigung, Leugnung oder Verharmlosung der NS-Verbrechen.
Videokolumne von Heribert Prantl

Zeitungslogo
24.01.2020

Reul zu "Combat 18": rassistisch und antisemitisch

Castrop-Rauxel (dpa/lnw) - Die bundesweit verbotene rechtsextreme Gruppe "Combat 18" ist Innenminister Herbert Reul zufolge auch in Nordrhein-Westfalen konspirativ aktiv gewesen.

Zeitungslogo
24.01.2020

"Andere Täter, dasselbe Böse"

Nur zwei Worte sagte der Bundespräsident in seiner Rede in Israel auf Deutsch: "Nie wieder." In eindrücklichen Worten ging Steinmeier auf den aktuellen Antisemitismus in Deutschland ein. Sehen Sie Ausschnitte im Video.

Zeitungslogo
24.01.2020

Der denkwürdige Auftritt des Verfassungsschutzchefs

Im "Revolution Chemnitz"-Prozess stellt sich die Frage: Warum hatte der sächsische Verfassungsschutz keine Ahnung von den Plänen der Neonazis? Viele Erkenntnisse konnte der Behördenpräsident nicht preisgeben.
Julia Jüttner

Zeitungslogo
24.01.2020

SPD-Politiker Diaby erhält Morddrohung

Der Bundestagsabgeordnete Karamba Diaby wird erneut bedroht. Erst vor wenigen Tagen wurden Einschusslöcher am Bürgerbüro des SPD-Politikers entdeckt. Nun wird er von Rechtsradikalen bedroht.

Zeitungslogo
24.01.2020

Sarrazin erhebt Vorwürfe gegen Klingbeil

Laut Berliner Landesschiedskommission darf die SPD Thilo Sarrazin ausschließen. Der wehrt sich dagegen und sagt, Generalsekretär Klingbeil habe ihm den Vorwurf des Rassismus nicht nachweisen können.

Zeitungslogo
24.01.2020

AfD Berlin muss Parteitag absagen

Der für das kommende Wochenende geplante Landesparteitag der AfD findet nicht statt, wie die rechtsradikale Partei am Donnerstag mitteilte.
Jonas Wagner

Zeitungslogo
24.01.2020

Zu ländlich, zu alt, zu weiß?

Unter deutschen Handballern gibt es kaum Migranten. Rassismus ist aber kein Grund dafür
Michael Wilkening

Zeitungslogo
24.01.2020

Besuch bei Rassekriegern

Polizeirazzien gegen »Combat 18« an einem denkwürdigen Tag
René Heilig

Zeitungslogo
24.01.2020

„Nie wieder!“ gibt es nur mit unerbittlicher Strafverfolgung

75 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz sind Juden in Deutschland nicht mehr sicher.
Silke Mülherr

Zeitungslogo
24.01.2020

Das merkwürdige Amazon-Geschäft mit den Nazi-Händlern

Auf dem „Marketplace“ von Amazon können Händler ihre Waren anbieten. Darunter finden sich auch etliche Nazi-Devotionalien – vom Blechschildern bis zu Runen. Der US-Konzern verdient dabei mit – und hilft Rechtsextremen bei der Vermarktung.
Benedikt Fuest

Zeitungslogo
24.01.2020

Ein Neonazi als Bürgermeister?

Rechtsextremer bewirbt sich in Neukirchen - und bekommt Hilfe von bekanntem NPD-Mann
Sylke Grede

Zeitungslogo
24.01.2020

Die Rechtsextremisten waren längst gewarnt

Das Verbot von Combat 18 deutete sich seit Monaten an. Intern hatte man bereits im November Durchsuchungen angekündigt
M. Bewarder, A. Hock, U. Müller, A. Naumann

Zeitungslogo
24.01.2020

Wegbereiter der AfD

Es ist der dritte Versuch der SPD, Thilo Sarrazin loszuwerden. Die Entscheidung, ob er die Partei verlassen muss, ist noch nicht endgültig. Geschadet hat der frühere Berliner Finanzsenator der SPD durch die Wirkung seiner Thesen.
Thomas Holl

Zeitungslogo
24.01.2020

Der Solidarische

Karamba Diaby sitzt für die SPD im Bundestag. Von den Schüssen auf sein Bürgerbüro lässt er sich nicht einschüchtern
Helke Ellersiek

Zeitungslogo
24.01.2020

Gemeinsames Erinnern in Kurven und Logen

Am 16. Erinnerungstag des deutschen Fußballs stehen die NS-Opfer unter den Sinti und Roma im Mittelpunkt. Bei den Aktionen in und um die Stadien geht es auch darum, dem verstärkten Antiziganismus entgegen zu wirken.
Ralf Lorenzen

Zeitungslogo
24.01.2020

Ein Signal an die Gesellschaft

Die rechtsextreme Gruppe "Combat 18" ist verboten. Was bedeutet das und welche Folgen könnte es haben? Einschätzungen von Rechtsxtremismus-Experte Hajo Funke.
Julia Klaus und Luisa Houben

Zeitungslogo
24.01.2020

"Kein Platz für Rechtsextremisten"

Ein "klares Signal an die rechtsextremistische Szene": Für das Verbot der Neonazi-Gruppe "Combat 18" gibt es überparteilich viel Lob. Einigen kommt der Schritt aber auch zu spät.

Zeitungslogo
24.01.2020

#67 „Wenn der Osten ruft“ – Neue und alte Narrative aus der Zone

Drei Jahrzehnte sind seit Mauerfall und Wiedervereinigung ins Land gegangen. In dieser Zeit hat sich der Journalismus aus und über Ostdeutschland verändert. Welche Narrative bedienen „die Medien“, wenn sie heute über „den Osten“ sprechen?
Christine Watty und Johannes Nichelmann

Zeitungslogo
24.01.2020

„Ich habe Angst vor Antisemitismus überall“

Der Holocaust sei das extremste Beispiel, wohin Diskriminierung führen könne, sagt Ruth Ur, die seit Kurzem das deutsche Büro der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem leitet. Auch der heutige Antisemitismus zeige ihr: „Unsere Arbeit wird nie vorbei sein.“
Ruth Ur im Gespräche mit Liane von Billerbeck

Zeitungslogo
24.01.2020

SPD darf Sarrazin ausschließen

Im Streit zwischen der SPD und dem umstrittenen ehemaligen Berliner Finanzsenator Sarrazin hat die Partei einen Etappensieg errungen: Laut Berliner Landesschiedskommission darf die SPD Sarrazin ausschließen.

Zeitungslogo
24.01.2020

Der Enkeltrick der Rechten

Für diesen Freitag rufen verschiedene Gruppen unter dem Motto »Fridays gegen Altersarmut« zu Kundgebungen und Mahnwachen auf. Zu den Unterstützern gehören auch Rechtsextreme.
Peter Nowak

Perspektive online
24.01.2020

Ein Jahr Haft auf Bewährung für tödliches “Imponiergehabe“

Warum man sich in Cottbus als gewalttätiger Rassist sicher fühlen kann, erklärt Paul Gerber in einem Kommentar zum Urteilsspruch im Prozess um die vor drei Jahren mit einem Auto getötete ägyptische Gaststudentin Shaden M.
Paul Gerber

Redaktionsnetzwerk Deutschland
24.01.2020

Anti-Extremismus-Projekte: Giffey dringt auf dauerhafte Förderung

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey dringt weiter auf eine dauerhafte Förderung von Anti-Extremismus-Projekten.

Redaktionsnetzwerk Deutschland
24.01.2020

Sieben Lügen rund um Auschwitz – und wie man sie enttarnt

„In Auschwitz wurde niemand vergast!“, „Hitler liebte Deutschland doch“, „Die Wehrmacht war an der Massenvernichtung nicht beteiligt“; Holocaustleugner greifen immer wieder zu den gleichen Behauptungen, um ihr Weltbild zu stützen.
Julia Rathcke

Redaktionsnetzwerk Deutschland
24.01.2020

Die dritte Schuld – Wie Auschwitz immer noch das Land spaltet

75 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz ist die bundesdeutsche Gesellschaft noch immer gespalten.
Daniel Killy

BELL TOWER
24.01.2020

Umweltsau, „Combat 18“ und doch engere Verbindungen zu Stephan Ernst

#Omagate, Vernetzung mit Rechtsextremen beim Dienstagsgespräch und „Combat 18“-Security in Berlin, mutmaßlicher Lübcke-Mörder als Wahlkampfhelfer. Dies sind nur die Schlagzeilen zur AfD aus dem Januar.
Moritz Aschemeyer

Störungsmelder
24.01.2020

Die juristische Waffe der Neonazis

Die Szene wollte sie geheim halten: Gutachten gewähren erstmals umfassend Einblick in eine Strategie, auf die Neonazis für eine straffreie Verbreitung von Propaganda setzen. Damit könnte nun Schluss sein.
Sebastian Lipp

bnr.de
24.01.2020

„Tag der Ehre“ als internationaler Magnet

Am 8. Februar zelebriert die rechtsextreme Szene wieder ihr jährliches Treffen in Budapest. Stattfinden sollen auch eine Gedenk- und Wandertour sowie zwei Rechtsrock-Konzerte.
Horst Freires

Allgäu ⇏ rechtsaussen
24.01.2020

Neonazi darf legal Waffen führen

Ein Lindauer Neonazi darf legal Schusswaffen führen. Behörde kann ihm den Kleinen Waffenschein nicht verwehren, da sie eine Mitgliedschaft bei der Neonazipartei Der Dritte Weg nicht belegen kann.
Sebastian Lipp