News | 06.01.2013
Fördermittel für die politische Bildung stehen bereit
Ab sofort können Gruppen und Vereine bei der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit Berlin Anträge auf Projektförderung für das kommende Jahr ... mehr >>

 
Dienstag, 21. Februar 2017
22 Artikel


Zeitungslogo
21.02.2017

Kunstobjekt deutlich zweckentfremdet

Das „Monument“ vor der Frauenkirche sorgt für Diskussionen. Nun verwenden Rechtsextreme die drei senkrecht aufgestellten Busse für ihre Botschaften.

Zeitungslogo
21.02.2017

Im Resonanzraum des rechten Randes

Der Politikwissenschaftler Hajo Funke durchpflügt in seiner gut recherchierten Studie "Von Wutbürgern und Brandstiftern. AfD, Pegida, Gewaltnetze" die Landschaft ethnonationaler Strömungen.
Caroline Fetscher

Zeitungslogo
21.02.2017

Protest gegen die AfD

Mehr als 200 Potsdamer demonstrieren am Montagabend gegen eine Kundgebung der AfD. Auf Drohungen der Antifa reagierte die Polizei mit erhöhtem Aufgebot. Es blieb ruhig. Die AfD will weiter machen.
René Garzke

Zeitungslogo
21.02.2017

Mehr Gegendemonstranten als AfD-Anhänger

Die Alternative für Deutschland hatte für Montagabend 19 Uhr zu einer Kundgebung am Potsdam Johannes-Kepler-Platz aufgerufen. Rund 50 Anhänger sind gekommen, auf der anderen Seite demonstrierten rund 140 Menschen. Während der Veranstaltung blieb es weitgehend friedlich.

Zeitungslogo
21.02.2017

Das Maritim-Hotel will Repitlienmenschen-Erfinder loswerden

David Icke ist ein Star der Verschwörungstheoretiker-Szene und relativiert den Holocaust. Im Oktober will er in Berlin auftreten.
Martin Niewendick

Zeitungslogo
21.02.2017

„Wir müssen die Täter finden“

Vor einem Jahr brannte der Husarenhof in Bautzen. Die Ermittlungen dazu sind fast abgeschlossen.
Sebastian Kositz

Zeitungslogo
21.02.2017

Rechte Aktion am „Monument“ - Stadt will sich raushalten

Mitglieder der „Identitären Bewegung“ hängen Botschaften an das „Monument“ am Neumarkt. Werden die Rechtsextremen dafür belangt?

Zeitungslogo
21.02.2017

Pegida-Kundgebung im Stadtzentrum

Dresden. Am Montagabend haben sich erneut Pegida-Unterstützer in der sächsischen Landeshauptstadt versammelt. Dieses Mal traf sich das Bündnis um 18.30 Uhr am Wiener Platz vor dem Hauptbahnhof.

Zeitungslogo
21.02.2017

Knapp 2000 Teilnehmer bei Pegida

Zwischen 1800 und 2000 Anhänger hatten sich am Montagabend bei Pegida am Hauptbahnhof eingefunden und waren anschließend durch die Innenstadt gezogen. Einmal mehr wetterten die Veranstalter gegen das Bus-Monument am Neumarkt, das dort für wenige Wochen an Krieg und Leid der Zivilbevölkerung in Syrien erinnern soll.

Zeitungslogo
21.02.2017

Identitäre hissen Banner am Dresdner „Monument“

Ein großes Banner prangte am Montagmorgen am Kunstwerk „Monument“, den vor der Frauenkirche hochkant aufgestellten Bussen. „Eure Politik ist Schrott“ stand darauf zu lesen, bis sich der Schriftzug verfing.

Schwäbisches Tagblatt
21.02.2017

„Wir kriegen Dich!“: Drohungen gegen Flüchtlingshelfer

Mitglieder der neonazistischen Kleinstpartei „Der III. Weg“ agitieren seit etwa einem Jahr in Rottenburg. Jetzt sind auch anonyme Drohungen aufgetaucht.
Ulrich Eisele

Abendzeitung München
21.02.2017

Bayern-AfD: Die Alternative für Rechtsextremisten

Eine Studie zeigt: Zwischen dem bayerischen Landesverband der AfD und der braunen Szene im Freistaat gibt viele Überschneidungen – personell wie inhaltlich. Konsequenzen zieht niemand.
Ruth Schormann

Merkur
21.02.2017

Gericht plant um: NSU-Prozess könnte sich bis 2018 hinziehen

München - Der NSU-Prozess vor dem Oberlandesgericht München wird wahrscheinlich länger dauern, als bisher angenommen. Für das Verfahren gegen die rechtsextremistische Terror-Gruppe, wurden jetzt weitere Sitzungstermine anberaumt.

Zeitungslogo
21.02.2017

Voll rechts

Bewährungsstrafe für 50-Jährigen, der betrunken Nazi-Parolen gröhlt
Karin Kampwerth

Zeitungslogo
21.02.2017

Warum die AfD den Verfassungsschutz fürchtet

Seit der Skandalrede von Björn Höcke haben AfD-Funktionäre vor zwei Männern große Ehrfurcht: den Chefs des Verfassungsschutzes und des Bundesverfassungsgerichts.
Justus Bender

Zeitungslogo
21.02.2017

Verkannt?

Esther Lehnert und Heike Radvan vertreten die Position, die Rolle von Frauen im Rechtsextremismus werde massiv unterschätzt. Der Fluchtpunkt ihrer Argumentation ist die These von der „doppelten Unsichtbarkeit“.
Eckhard Jesse

Zeitungslogo
21.02.2017

349. Prozesstag – Stellungnahme zu Carsten S.

Zu Wochenbeginn geht es erneut um den Mitangeklagten Carsten S., der die NSU-Pistole Ceska 83 besorgt und an das untergetauchte Trio haben soll. Mit der Waffe wurden neun Menschen erschossen.
Tom Sundermann

Zeitungslogo
21.02.2017

Nazi-Propaganda am Dresdner Bus-Monument

Identitäre Bewegung missbraucht Mahnmal vor Frauenkirche für fremdenfeindliche Parolen

Zeitungslogo
21.02.2017

Die AfD und ihre militanten Nazis: der Fall Aleksej B.

Wieder fällt ein Mitglied der Rechtsaußen-Partei negativ auf / Hessisches Parteimitglied ruft zu Mord und zur Bildung von Wehrsportgruppen auf

Zeitungslogo
21.02.2017

Der Ku-Klux-Klan in Deutschland

Wer glaubt, der Ku-Klux-Klan sei ein rein US-amerikanisches Phänomen, irrt. Die Journalisten Frederik Obermaier und Tanjev Schultz kommen in "Kapuzenmänner. Der Ku-Klux-Klan in Deutschland" zu einem ganz anderen Ergebnis und weisen in ihren Recherchen sogar Verbindungen zum rechtsextremen NSU nach.
Mirko Smiljanic

Zeitungslogo
21.02.2017

AfD provoziert Proteste

Gegenkundgebungen zum Bundesparteitag der Rechten im April in Köln erwartet
Markus Bernhardt

Zeitungslogo
21.02.2017

Trotz Bengalos und „US-Bombentod“: „Dresden“ zieht in Würzburg nicht

Am Ende waren es doch nur etwa 150 Neonazis, die mit Pyrotechnik und Laienschauspiel den Luftangriff auf Dresden zu instrumentalisieren suchten.
Thomas Witzgall