News | 06.01.2013
Fördermittel für die politische Bildung stehen bereit
Ab sofort können Gruppen und Vereine bei der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit Berlin Anträge auf Projektförderung für das kommende Jahr ... mehr >>

 
Sonnabend, 28. März 2020
26 Artikel


Zeitungslogo
28.03.2020

1620 Angriffe gegen Geflüchtete im vergangenen Jahr

Bei Attacken auf Geflüchtete wurden in Deutschland im vergangenen Jahr 200 Menschen verletzt. In 128 Fällen wurden Flüchtlingsunterkünfte angegriffen.

Zeitungslogo
28.03.2020

Wie Linksextreme in Berlin Jagd auf Polizisten machen

In Berlin rufen Linksextremisten mit Aushängen zur Jagd auf Beamte auf. Die Gewerkschaft der Polizei fordert einen neuen Straftatbestand.
Alexander Fröhlich

Zeitungslogo
28.03.2020

Der Rechtsstaat wankt nicht

Neonazis, Autonome und Islamisten hoffen auf eine Schwächung der Sicherheitsbehörden. Sie täuschen sich. Aber die Republik muss wachsamer werden.
Frank Jansen

Zeitungslogo
28.03.2020

Rekordzahl rechtsextremer Tonträger auf dem Index

Die rechtsextreme Szene versucht verstärkt, über Musik in der Jugendkulturszene anzudocken. Dazu klinken sich Bands auch in Genres wie Hip-Hop und Rap ein.

Zeitungslogo
28.03.2020

Gefährliche Ex-Freunde

Hamburgs ehemaliger AfD-Chef Jörn Kruse glaubt nicht, dass die Auflösung des „Flügels“ das Abdriften der Partei nach rechts außen verhindert.
Andreas Speit

Zeitungslogo
28.03.2020

Über 1.700 Angriffe auf Geflüchtete

2019 sind Geflüchtete in Deutschland 1.620 Mal beleidigt, bedroht oder angegriffen worden. Hinzu kommen Angriffe auf Unterkünfte und HelferInnen.
Anna Lehmann

Zeitungslogo
28.03.2020

"Linke und rechte Trolle sind eine Soße"

Nach kruden Verschwörungstheorien und Falschmeldungen von Neonazis und Reichsbürgern zur Corona-Krise mischen nun auch Linksextremisten im Netz mit. Dabei gerät der Berliner SPD-Innenexperte Tom Schreiber ins Visier.
Jo Goll

Abendzeitung
28.03.2020

Rassistische Beleidigungen in München: Zwei Männer gefasst

Wegen rassistischer Beleidigungen ist die Polizei in der Ludwigsvorstadt bzw. in Milbertshofen aktiv geworden. Sie ermittelte einen 49-jährigen und einen 64-jährigen Mann.

Zeitungslogo
28.03.2020

Interview zu Antisemitismus „In Sozialen Medien tauchen absurde Behauptungen auf“

Felix Klein warnt im Gespräch mit Helge Matthiesen vor einem Erstarken des Antisemitismus. Er mahnt, dass jeder Diskriminierung und Gewalt entschieden entgegentritt. Denn für die Opfer sei das Schweigen und das Wegschauen der anderen genauso schlimm wie der Angriff selbst.

Schwäbische Post
28.03.2020

Im Kampf gegen Rassismus

Ein Jahr nach den Pöbeleien gegen deutsche Nationalspieler ist das Thema Fremdenfeindlichkeit im Fußball aktueller denn je. Experten sehen noch viele Probleme.

Zeitungslogo
28.03.2020

Der Schmuggler vom Dienst

Beamte im Jugendgefängnis sollen gute Vorbilder sein. Doch Thomas K. war alles andere als das: Er schmuggelte Handys, stellte Nazi-Tattoos zur Schau und besaß illegal Waffen. Nun ist er verurteilt worden.
Wiebke Ramm

Zeitungslogo
28.03.2020

Rechte Szene setzt immer öfter auf Hip-Hop

2019 wurde so viel rechte Musik auf den Index gesetzt wie noch nie. Dabei spielen Rap und Hip-Hop eine immer größere Rolle bei der Verbreitung von Hass - das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage hervor.

Zeitungslogo
28.03.2020

Voreiliger Optimismus

Die derzeitige Stille um die AfD ist erfreulich, doch ist sie auch trügerisch: Viele rechte Forderungen werden derzeit im Eiltempo umgesetzt.
Nelli Tügel

Zeitungslogo
28.03.2020

Ein trauriger Jahrestag

Die Dortmunder Naziszene gehört in Westdeutschland zwar immer noch zu den größten Strukturen, hat jedoch an Attraktivität verloren
Sebastian Weiermann

Zeitungslogo
28.03.2020

Für jede ein Foto

Klaus Baltruschat war linker Buchhändler und wurde von einem Nazi angeschossen. Generationen von Mädchen kennen den Teil seines Lebens nicht. Für sie ist er Klaus, ihr Handballtrainer.
Ines Wallrodt

Zeitungslogo
28.03.2020

Gefährliche Botschaften

Der Attentäter von Hanau hing Verschwörungstheorien an. Erst danach, so das Bundeskriminalamt in seinem Abschlussbericht, suchte er sich eine rassistische Begründung für seine Tat.
Florian Flade und Georg Mascolo

Zeitungslogo
28.03.2020

Antisemitismus: Kampf im Netz gegen Verschwörungstheorien

Stuttgart (dpa/lsw) - Baden-Württembergs Antisemitismusbeauftragter Michael Blume warnt vor einer "digitalen Eskalation" des Antisemitismus im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Zeitungslogo
28.03.2020

"Leute mit unterdurchschnittlichen kognitiven Fähigkeiten"

Der emeritierte Hamburger Wirtschaftsprofessor Jörn Kruse war Gründungsmitglied der AfD. Er zweifelt an der Auflösung des rechtsradikalen Flügels um Björn Höcke.
Interview: Frank Drieschner

Zeitungslogo
28.03.2020

Rechte Tat, aber kein rechter Täter?

Tobias R. tötete gezielt Menschen mit Migrationshintergrund - eine rassistische Tat. Aber war der Täter ein Rechtsextremist? Das BKA meint, das Weltbild von R. sei vor allem von Verschwörungstheorien geprägt.
Florian Flade

Zeitungslogo
28.03.2020

2019 wurden 871 Übergriffe auf Muslime registriert

Deutsche Behörden haben im vergangenen Jahr 871 Übergriffe auf Muslime und ihre Einrichtungen registriert.

Redaktionsnetzwerk Deutschland
28.03.2020

Rechtsextremisten auf Lesbos: Bundesregierung weiß von nichts

Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Irene Mihalic hat gefragt, wie viele Rechtsextremisten zuletzt nach Griechenland ausgereist sind, um Konflikte mit Flüchtlingen zu schüren.
Markus Decker

BELL TOWER
28.03.2020

Hurra, diese Welt geht unter

Rechtsexterme sind bekanntermaßen Menschenfeinde. Dass sie sich über den Ausbruch einer weltweiten Pandemie freuen, die ja auch vor den eigenen Anhänger*innen nicht halt macht, erscheint dementsprechend wenig schlau, aber nicht unvorstellbar.
Simone Rafael

BELL TOWER
28.03.2020

Was Musik und Mordtaten verbindet

Die FDP-Bundestagsfraktion möchte in einer Kleinen Anfrage an die Bundesregierung wissen: Welcher Zusammenhang besteht zwischen rechtsextremer Musik und der Ausführung von Gewalttaten?
Timo Büchner

Allgäu ⇏ rechtsaussen
28.03.2020

AfD-Unterstützer im Memminger Rathaus

Die AfD darf im Stadtrat Memmingen Unterstützung anderer Parteien erwarten. FDP-Sieger Fritz Tröger ließ sich jüngst beim Trinken mit Neonazi und AfD-Rechtsaußen erwischen.
Sebastian Lipp

bnr.de
28.03.2020

Haftstrafe für Rechtsrock-Musiker

Ein Mitglied der saarländischen Combo „Wolfsfront“ wurde von einem französischen Gericht unter anderem wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu einer Freiheitsstrafe verurteilt.

bnr.de
28.03.2020

Braune Hass-Musik „omnipräsent“

Trotz des Anstiegs der Zahl indizierter Tonträger mit Rechtsrock hat sich die braune Musikszene noch stärker ausgebreitet. Dies gilt auch für die Bedeutung rechtsextremer Veranstaltungen mit Live-Musik.
Kai Budler