News | 06.01.2013
Fördermittel für die politische Bildung stehen bereit
Ab sofort können Gruppen und Vereine bei der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit Berlin Anträge auf Projektförderung für das kommende Jahr ... mehr >>

 
Donnerstag, 13. Dezember 2018
38 Artikel


Zeitungslogo
13.12.2018

Bundesweite Hausdurchsuchungen

In mehreren Bundesländern durchsuchten Beamte die Wohnungen von 12 Beschuldigten. Ihnen wird Verstoß gegen ein Vereinigungsverbot vorgeworfen.

Zeitungslogo
13.12.2018

Zahl der Angriffe auf Muslime geht zurück

In den ersten neun Monaten des Jahres hat es in Deutschland weniger islamfeindliche Angriffe gegeben. Dennoch stieg die Zahl der Verletzten.

Zeitungslogo
13.12.2018

Nächste Justizpanne? Neonazi Schneider soll auf freien Fuß

Weil das Verfahren sich in die Länge zieht, hat die Verteidigung des Nauener Neonazis Maik Schneider seine Freilassung gefordert. Vertreten wird er durch denselben Anwalt, der gerade einen Justizskandal in Brandenburg losgetreten hat.
Ulrich Wangemann

Zeitungslogo
13.12.2018

Auf der Flucht

Die Geschichte von zwei jungen Flüchtlingen, die sich in Flöha bedroht und schlecht behandelt fühlen, ist rasch erzählt. Aber bei einer genauen Betrachtung bröckeln viele Vorurteile.
Matthias Behrend

Zeitungslogo
13.12.2018

Rädelsführer der "Revolution Chemnitz" vorab angeklagt

In U-Haft sitzt er wegen Terror-Verdachts. Doch am Mittwoch stand Christian K. zunächst wegen eines anderen Vorwurfs vor Gericht: Volksverhetzung.
Jens Eumann

Zeitungslogo
13.12.2018

Rechtsextreme "Blood & Honour"-Gruppe: Razzien auch in Thüringer Orten

Bei einer bundesweiten Razzia gegen Mitglieder der verbotenen Neonazi-Vereinigung "Blood & Honour" hat die Polizei auch Gebäude in Thüringen durchsucht: Die Aktion am Mittwochmorgen betraf Suhl, Eisenach und Benshausen im Landkreis Schmalkalden-Meiningen, wie ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft München sagte.

Zeitungslogo
13.12.2018

Durchsuchungen gegen Rechtsextreme in Suhl und Benshausen

Bei einer bundesweiten Polizeiaktion gegen Mitglieder der verbotenen rechtsextremistischen Vereinigung «Blood & Honour» haben Ermittler mehrere Gebäude in Sachsen-Anhalt und Thüringen durchsucht.

Zeitungslogo
13.12.2018

Fall Markus B. Tagesschau-Macher stellen sich den Köthenern

Köthen - Scharf wurde die Diskussion am Mittwochabend im Köthener Schloss nur selten. Dennoch hatten sich die Macher der Tagesschau bei der Diskussionsrunde am Mittwochabend einigen Anwürfen auszusetzen.
Martin Tröster

Zeitungslogo
13.12.2018

„Blood & Honour“ Durchsuchungen gegen Rechtsextreme in Sachsen-Anhalt und Thüringen

Eisleben - Bei einer bundesweiten Polizeiaktion gegen Mitglieder der verbotenen rechtsextremistischen Vereinigung „Blood & Honour“ haben Ermittler mehrere Gebäude in Sachsen-Anhalt und Thüringen durchsucht.

Zeitungslogo
13.12.2018

Staatsanwaltschaft fordert für mutmaßliche Versicherungbetrüger Bewährungsstrafen

In einem großen Versicherungsbetrugs-Prozess am Landgericht Gera hat die Staatsanwaltschaft ihr Plädoyer gegen acht Angeklagte verlesen. Sie fordert für alle Bewährungsstrafen, Arbeitsstunden und die Rückzahlung der Schadenssumme.

Zeitungslogo
13.12.2018

Bundesweite Razzia gegen Neonazis: Tatverdächtiger aus Helsa in Haft

Bei einer Razzia gegen Mitglieder der verbotenen rechtsextremistischen Vereinigung „Blood & Honour“ haben Ermittler vier mutmaßliche Neonazis festgenommen. Einer von ihnen kommt aus Helsa.
Alia Diana Shuhaiber

Zeitungslogo
13.12.2018

Hakenkreuze auf dem Weihnachtsmarkt

Auf dem Weihnachtsmarkt in Hannover hat ein Stand Armbänder mit Hakenkreuzen verkauft. Polizei und Stadt untersagten das Anbieten, doch der Händler verweist auf die hinduistische Bedeutung der Swastika. Der jüdische Landesverband ist entsetzt.
Peer Hellerling

Zeitungslogo
13.12.2018

Ermittlungen beendet: Lange Suche nach Tätern für Angriff auf Journalisten

Ermittlungen gegen zwei Neonazis nach dem Angriff im Eichsfeld sind beendet: Aber einen Verfahrenstermin gibt es nicht
Fabian Klaus

Gießener Anzeiger
13.12.2018

Vorwürfe der Volksverhetzung: Polizei ermittelt auch intern

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Angesichts der Ermittlungen gegen fünf Frankfurter Polizisten wegen Volksverhetzung hat Polizeipräsident Gerhard Bereswill auch intern ein konsequentes Vorgehen angekündigt.

Neue Osnabrücker Zeitung
13.12.2018

Mehr als 570 Angriffe auf Muslime und Moscheen seit Jahresbeginn

Osnabrück. Meistens sind es Rechtsextremisten, die Muslime beleidigen oder Moscheen beschmieren. In diesem Jahr hat es bislang mit 570 Straftaten weniger islamfeindliche Übergriffe gegeben als 2017. Die Linke fürchtet aber wieder einen Anstieg
Marion Trimborn

Zeitungslogo
13.12.2018

Zehn Jahre Fall Mannichl: Er könnte den Täter identifizieren

Vor zehn Jahren wurde der damalige Passauer Polizeichef Alois Mannichl niedergestochen. Der Täter wurde nie gefasst. Er könnte aus der rechten Szene stammen. Mannichl hofft, dass der Fall eines Tages gelöst wird.

Nürnberger Nachrichten
13.12.2018

Angehörige fassungslos: Kein Geld für NSU-Opfer

Die Grünen sind im Innenausschuss des Landtags mit einem Antrag auf Einrichtung eines Bayerischen NSU-Opferentschädigungsfonds gescheitert. Die Enttäuschung auch unter Nürnberger Opferfamilien ist groß.
Elke Graßer-Reitzner

Zeitungslogo
13.12.2018

Razzia gegen Neonazigruppe "Blood & Honour" - Schwerpunkt Bayern

Die Polizei ist mit einer bundesweiten Razzia gegen die verbotene sogenannte "Blood & Honour Division Deutschland" vorgegangen. Zwölf Beschuldigte sollen versucht haben, die verbotene rechtsextremistische Vereinigung wieder aufleben zu lassen.

Zeitungslogo
13.12.2018

„Schattenarmee“ erstellte wohl Liste mit Gegnern

Berlin Ein Netzwerk von Bundeswehr-Angehörigen, Reservisten und Sicherheitsbeamten soll sich auf den Zusammenbruch der staatlichen Ordnung vorbereitet haben. Bei seinen Ermittlungen fand der Generalbundesanwalt nun eine Liste mit Menschen, die die Gruppe „zur Rechenschaft ziehen“ wollte.

Zeitungslogo
13.12.2018

Vorschusslorbeeren für schwieriges Amt

Der Präsident des Verfassungsgerichtshofs Roland Rixecker ist als erster Beauftragter für Antisemitismus vom Saar-Landtag bestellt worden.
Dietmar Klostermann

schwäbische.de
13.12.2018

Brugger sieht „erschreckende Hinweise“ auf rechte Netzwerke in der Bundeswehr

In der Bundeswehr sollen Rechtsextreme an einem Umsturz am „Tag X“ arbeiten. Die Grünen-Verteidigungsexpertin Agnieszka Brugger aus Ravensburg fordert schnelle Aufklärung.

Zeitungslogo
13.12.2018

Landtag wirft Räpple und Gedeon raus

Beleidigungen, Schreie und dann ein Polizeieinsatz: Im Landtag von Baden-Württemberg spielten sich am Mittwoch beispiellose Szenen ab.
Arnold Rieger

Zeitungslogo
13.12.2018

AFD demonstriert in der KTV: "Wir sind nicht braun, wir sind blau"

Mit ihrer neunten Demonstration durch die Hansestadt zogen 200 Anhänger der AFD durch die Rostocker Kröpeliner Tor Vorstadt.

Zeitungslogo
13.12.2018

Caterer nach Eklat im Kreistag: Keine Nazi-Klamotten

Caterer im Kreistag haben bei der aktuellen Sitzung in Pasewalk mit ihren T-Shirts für einen Eklat gesorgt. Nazi-Symbole sieht der Gastronom auf ihnen nicht, aber seine Erklärungen wecken Zweifel.
Jörg Foetzke

Zeitungslogo
13.12.2018

„Unerträglich“ Leser wird für rassistischen Brief an „Spiegel"-Reporter bestraft

Weil ihm ein Artikel im Nachrichtenmagazin Spiegel nicht gefiel, schrieb Klaus Peter M.-R. (60) dem Redakteur eine wütende und rassistische Email. Er kassierte einen Strafbefehl wegen Beleidigung von 900 Euro und wehrte sich.
Lucie Wittenberg

Zeitungslogo
13.12.2018

„Die CDU steht an der Seite der Au-Bewohner“

Nach mehreren Brandanschlägen auf linke Zentren in Frankfurt wird scharfe Kritik an der CDU laut. Deren sicherheitspolitischer Sprecher Christoph Schmitt wehrt sich gegen die Vorwürfe.
Georg Leppert

Zeitungslogo
13.12.2018

"Schattenarmee" soll Liste mit Gegnern erstellt haben

Gibt es in der Bundeswehr ein rechtsradikales Netzwerk? Die Generalbundesanwaltschaft ist bei ihren Ermittlungen auf eine Liste gestoßen - darauf sollen sich auch Namen von Politikern befinden.

Zeitungslogo
13.12.2018

»FDP, CDU und AfD machen sich mit den zündelnden Nazis gemein«

Nach der Brandserie auf linke Projekte im Rhein-Main-Gebiet sehen Aktivist*innen bei Politiker*innen eine Mitschuld
Joel Schmidt

Zeitungslogo
13.12.2018

„Ich will ein Meldesystem für Alltags-Antisemitismus“

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger ist die erste Antisemitismusbeauftragte in NRW. Im Interview erklärt sie, warum sie die richtige für das Amt ist, wie die AfD die Diskussion verändert hat – und welche Rolle „eingewanderter Antisemitismus“ spielt.
Marie Illner

Zeitungslogo
13.12.2018

"Es gibt keinen Zauberspruch"

Respekt Coaches sollen Gewalt an Schulen vorbeugen. Rascha Abou-Soueid versucht es in Duisburg-Marxloh.
Arnfrid Schenk

Zeitungslogo
13.12.2018

Lieber braun aufs Brot als braun im Kopf"

Jetzt hat auch Nutella ein Fake-Plakat gegen die AfD

Zeitungslogo
13.12.2018

"Haltung im Pop gibt es nur links"

Der Echo ist seit einem halben Jahr tot. Die Rapper Kollegah und Farid Bang sind ihren Deal bei Bertelsmann los und gingen zur Buße einmal durch ein Konzentrationslager. Alles fein, Problem gelöst?

History Channel
13.12.2018

Der alte Mann auf der Bank

So heißt eine Reihe episodischer Animationsfilme, die aus Begegnungen und kurzen Gesprächen eines älteren Herrn mit je einem Mitmenschen bestehen. Er hat viel gesehen, viel erlebt und daraus einen reflektierten Blick auf die deutsche Geschichte und das Zeitgeschehen gewonnen.

Störungsmelder
13.12.2018

„Die Häuser werden brennen“

Mitglieder der rechtsextremen Gruppe Weiße Wölfe Terrorcrew stehen vor Gericht, weil sie einen Anschlag auf ein Flüchtlingsheim geplant haben sollen. Diese Woche soll das Urteil verkündet werden – es könnte ziemlich milde ausfallen.
Jonas Miller

bnr.de
13.12.2018

„Erleuchter“ Horst Mahler

Im Leipziger Schelm Verlag soll dieser Tage die Broschüre „Was ist deutsch?“ des inhaftierten Holocaust-Leugners Horst Mahler erscheinen.
Anton Maegerle

bnr.de
13.12.2018

„Flak“ im hohen Norden

Anfang Januar soll in Südfinnland ein Rechtsrock-Event mit Bands aus mehreren Ländern stattfinden. Dabei sind auch Auftritte deutsche Vertreter geplant.

der rechte rand
13.12.2018

Marsch durch die Parlamente?

Seit nunmehr einem Jahr sitzt die »Alternative für Deutschland« im Bundestag. In allen Landtagen, außer in Bayern und Hessen, ist sie vertreten.
Sören Frerks

der rechte rand
13.12.2018

Parteibezogene Blättchen

Die »National-Zeitung« (NZ) ist die älteste und war lange Zeit die auflagenstärkste extrem rechte Zeitung in Deutschland. Sie erscheint wöchentlich auf derzeit 16 Seiten.
Frank Metzger